technischezeichnung.com

Das Programm FreeCAD

Der Kenner wird sagen, dass er FreeCAD kennt und auch unter seiner freien Software für die jeweiligen Anwendungen gespeichert hat. Das FreeCAD ist ein 3 dimensionales Zeichenprogramm, das von technischen Zeichnern angewendet wird, um technische Zeichnungen in 3D anzufertigen. Die Dreidimensionalität die früher beim Anfertigen von technischen Zeichnungen aufwendig in verschiedensten Frontansichten zusammengestellt werden musste, ist jetzt mit wenigen Komponenten in diesem FreeCAD Softwareanwendung mit wenigen Arbeitsvorgängen anzufertigen. Geeignet ist dieses freie Softwareprogramm vor allem für überschaubare und komplexe dreidimensionale Projekte. Auch wenn es nicht ausdrücklich als zweidimensionales Zeichenprogramm angeboten, kann es trotzdem in dieser Funktion genutzt werden.

Wofür kann das Free Cad genutzt werden?

Im FreeCAD Forum kann man sich ansehen, wofür die freie Software des FreeCAD nutzbar ist (ourceforge.net/apps/phpbb/free-cad/). Auf dieser Plattform werden alle entscheidenden Neuerungen in verschiedenen Foren diskutiert. Der Austausch findet in Englisch, Französisch, Spanisch, Deutsch und Japanisch statt. Kritiker bemängeln den Stand und die Aktualität des Programmes. Aber die Plattform zeigt, dass es am persönlichen Interesse des Einzelnen liegt, wie er das FreeCAD einsetzt und im Austausch mit Kollegen weiterentwickelt.

Screenshot von einem 3D Modell eines Kugellagers aus der FreeCAD Version 0.10.

Screenshot von einem 3D Modell eines Kugellagers aus der FreeCAD Version 0.10.

Wer ist für das freie Programm verantwortlich?

Die Maintainer sind Jürgen Riegel, Werner Mayer und Yorik van Havre. Bereit gestellt wurde die Software im Jahre 2002. Die letzte Aktualisierung erfolgte im Februar 2013. Die Software läuft auf den Betriebssystemen von Windows, Linux, Unix und Mac OS X. Herunterladen kann man sich die Anwendung auf http://sourceforge.net/projects/free-cad/. Die Software ist in deutscher Sprache erhältlich. Viele Befehle für das technische Zeichnen in dem Zeichenprogramm lassen sich je nach Bedarf automatisieren. Sodass nicht jeder Arbeitsschritt vom technischen Zeichner neu eingegeben werden muss. Die Programmiersprache des Programms ist Phyton. Bearbeitete Objekte können mit ihren vorgegebenen Daten im Programm hinterlegt werden und für andere Projekte aktualisiert und eingefügt werden. Die meisten Funktionen werden über Plugins im Programm aktiviert. So lassen sich maßstabsgetreue Bilder von den Objekten über eine Zusatzfunktion realisieren. Module ermöglichen verschiedene Simulationen und können auch Roboterbewegungen erzeugen. Möglicherweise erforderliche zweidimensionale Zeichnungen können aus den 3D-Simulationen abgeleitet werden. Insgesamt stehen dem Anwender der Software 15 verschiedene Funktionen zur Verfügung, um räumliche Modelle zu erstellen.

Auch für versierte Laien ein echter Anreiz

Auch versierte Hobbygestalter aus der Doll-House-Szene nutzen dieses Programm gerne, um für ihre Miniaturpuppen maßstabsgetreue Doll-Häuser anfertigen zu können, die dann von einem Miniaturen-Schreiner in die Wirklichkeit übertragen werden. Gerade die Funktion bestimmte schon angewendete Parameter im Programm zu hinterlegen machte diese freie Software für den Doll-House-Architekten so interessant.